Nachbericht Impulsvortrag „Feedback im Arbeitsalltag und im Sport“

Jeden Tag in den verschiedensten Lebenssituationen gibt jeder von uns Feedback – sei es verbal, mit dem Ausdruck  der Mimik, Gestik oder der Körperhaltung reagieren wir unbewusst auf beinahe jede Situation. 

Als Rückmeldung auf spezifische Situationen, Aufgaben oder Verhaltensweisen sind Feedbackgespräche in verbaler Form aus der heutigen Personalführung und -Entwicklung sowie im (Leistungs-)Sport nicht mehr weg zu denken. 

Feedback als Faktor der modernen Kommunikation kann im Hinblick auf das Erreichen bestimmter Zielsetzungen, sowohl im betrieblichen als auch im sportlichen Kontext, ein ausschlaggebendes Kriterium sein und den Rapport zwischen zwei Individuen nachhaltig beeinflussen. Vermutlich haben auch Sie bereits erlebt, dass ein positives Feedback unglaublich ermutigend und motivierend wirken kann. 

Feedbackgespräche dienen einer Kommunikation auf Augenhöhe zwischen Kollegen, Vorgesetzten und Angestellten oder auch Trainern und Sportlern. Sie dienen als Hilfe zur Selbstreflexion und zur Optimierung des eigenen Verhaltens im Hinblick auf zukünftige Aufgaben oder Arbeitsprozesse und können darüber hinaus Störfaktoren und beseitigen und Missverständnisse ausräumen. 

In der Kommunikation zählt jedoch nicht die Absicht, sondern immer das Resultat, weshalb es für den Ablauf eines optimalen Feedbackgesprächs einige Eckpfeiler zu beachten gibt:

  1. wertneutral und beobachtend
  2. sinnesspezifische Wahrnehmung ansprechend
  3. auf das Wesentliche beschränken und Gesprächspartner beobachten
  4. negative Punkte zwischen positivem Feedback verpacken
  5. Feedback annehmen ohne Rechtfertigung und Diskussion

business-handshake-success-deal-concept-PQ4E2GE.jpg

Das Verhältnis zwischen Kollegen oder auch mit dem Vorgesetzten macht im Arbeitsalltag das Arbeitsklima aus. Wer gerne zur Arbeit kommt und sich mit seinem Arbeitsumfeld wohl fühlt, arbeitet produktiver und motivierter. Feedbacks können durch gegenseitige Wertschätzung Ihren Teil zu diesem Ideal beitragen.

In sportlicher Hinsicht ist das Verhältnis von Athlet zu Trainer von immenser Bedeutung, da diese sich teils öfter sehen als die Familie oder den Partner. Gemeinsam gilt es, gesteckte Ziele zu erreichen. Trainingseinheiten und Wettkampfvorbereitungen gilt es zu evaluieren um eine stetige Verbesserung zu erzielen. Der Rapport bei einer solchen 

Haben auch Sie Interesse, an einem unserer nächsten Impulsvorträge oder Seminare teilzunehmen? Dann kontaktieren Sie gern das Team von Rehbein personal coaching.