Teambildung- Was macht ein gutes Team aus?

Teambildung

Ein gutes Team im Unternehmen ist Gold wert. Doch soll das nicht heißen, dass sämtliche Mitglieder in einem Team, Perfektionisten sein müssen, um ein Projekt mit Bravour umzusetzen. Ein solches Team wirkt sich laut Studie, sogar negativ auf das Endergebnis aus. 

Die Konstellation aus den Mitgliedern des Teams ist entscheidend für den Erfolg des Projektes. In dem folgenden Artikel erklärt Ihnen das Team von Rehbein personal coaching, wie ein Hochleistungsteam zusammengestellt wird.

Ein gutes Team besteht aus Menschen, die sich gegenseitig helfen und gemeinsam das Bestreben haben, das bestmögliche Ziel zu erreichen. Untersuchungen und Analysen haben aufgezeigt, dass ein optimales Team aus   Menschen mit acht Charakteren bzw. Charaktereigenschaften besteht. Dabei brauchen nicht sämtliche Personen jede Eigenschaft bereits verinnerlicht zu haben. Es ist ausreichend, wenn diese einige der Eigenschaften aufweisen und zusätzlich das Team durch ihr Können bereichern.

Die acht Charaktereigenschaften lauten:

  1. Expertenwissen: Jeder sollte in seinem Bereich ein Experte sein. Um das Team weiter zu stärken, ist es von Vorteil, dieses Wissen zu teilen, sodass alle voneinander lernen können.
  2. Wissensdurst: Das Interesse sich etwas Neues anzueignen, spornt jeden einzelnen dazu an, Tipps von den Kollegen aufzufassen und den Fokus, zielorientiert auf die Aufgabe zu richten.
  3. Verlässlichkeit: Keiner sollte sich vor Arbeit drücken, sondern die aufgetragenen Aufgaben zuverlässig erledigen. Forschungen zeigten auf, dass bereits ein “Faulpelz“ die Gesamtleistung des Teams signifikant verschlechtert.
  4. Ehrlichkeit: Kritische Meinungen und mögliche Risiken können helfen, Fehler zu finden und das Projekt zu optimieren.
  5. Analytischer Realist: Ein Mensch, der einschätzen kann, was benötigt wird und wie hoch die Kosten der Ideenumsetzung sind, ist hilfreich, um die Situation realistisch zu beurteilen.  
  6. Leidenschaftlichkeit: Wenn alle dasselbe Ziel verfolgen, fällt es einem Team wesentlich leichter, durchzuhalten und ein exzellentes Ergebnis zu erreichen.
  7. Erfolgswillen: Erfolgsorientierte Menschen helfen bei Meetings nicht nur, sinnloses Diskussionen zu vermeiden, sondern können zusätzlich ihre eigene Motivation auf andere Teammitglieder übertragen, um deren Feuer neu zu entfachen.
  8. Verkaufsstärke: Das beste Projekt bleibt erfolglos, wenn niemand die Fähigkeit hat, es erfolgreich und begeisternd zu präsentieren. Zusätzlich kann ein verkaufsstarke Person bei intern aufkommenden Zweifelund Skepsis ebenfalls das Ziel promoten, um neue Begeisterung zu entfachen.

Gemeinsam haben sie so die besten Chancen, besondere Leistung zu erbringen und den bestmöglichen Erfolg zu erzielen. 

Zusätzlich ist zu beachten, wie lange ein Team bestehen soll. Wenn eine Abteilung ein Team gründet, um ein Projekt umzusetzen, bei dem ein klarer Abschluss definiert ist, sind die oben genannten Charaktereigenschaften maßgeblich. Wenn ein Unternehmen ein Team zusammenstellt, um beispielsweise die Marketingabteilung zu gründen, sollten zusätzlich weitere Aspekte beachtet werden. Diese werden in folgenden Beiträgen von dem Team Rehbein personal coaching weiter thematisiert. Psychologische Aspekte und Entwicklungsabläufe werden hierbei aufgegriffen und anschaulich erklärt.