Formulieren Sie Ihre Neujahrsvorsätze richtig!

Hannes Rehbein

Alle Jahre wieder kommt es an Silvester zu dem Moment, an dem nach vorne ins nächste Jahr geschaut wird und ein jeder sich Gedanken macht, was im letzten Jahr nicht optimal gelaufen ist und somit verändert werden soll. Beim Zurückblicken fällt häufig auf, dass die Vorsätze des letzten Jahres nicht erfüllt werden konnten. Häufig liegt das daran, dass die Ziele im Laufe des Jahres im Alltag untergehen. Oft liegt der Grund aber auch an den unerreichbaren Zielen und den zu hoch gesetzten Hürden. Was beachten Sie bei der Auswahl Ihrer persönlichen Neujahrsvorsätze?

Mithilfe eines einfachen Prinzips gelingt es, Ziele realisierbar zu setzen. Somit erreichen Sie Ihre Neujahrsvorsätze im nächsten Jahr deutlich einfacher und werden mehr Wohlbefinden erlangen. Bei der Findung eines Ziels gilt es, sich an fünf Kriterien zu orientieren. Mithilfe der SMART-Strategie können Sie ihr individuelles Ziel definieren.

Ihr Ziel ist…

Spezifisch: Formulieren Sie Ihr Ziel so konkret wie möglich. Überdenken Sie alle möglichen Herausforderungen, Chancen und äußeren Einflüsse.

Messbar: Das Erreichen Ihres Ziels sollte sich lohnen. Achten Sie hierbei darauf, Ihr Vorhaben überprüfbar und messbar zu gestalten und die Erreichung mit einer Anziehungskraft zu versehen. So können Sie jederzeit sehen, welchen Fortschritt Sie bereits gemacht haben.

Attraktiv: Sie schaffen es nur, sich für Ihren Vorsatz zu motivieren, wenn die richtige Intention vorhanden ist und Sie sich für die Realisierung begeistern können. Ein Ziel ohne persönlichen Anreiz ist deutlich schwieriger zu erreichen, als eines, mit dem Sie sich emotional verbunden fühlen.

Realistisch: Das wohl wichtigste Kriterium bei Neujahrsvorsätzen ist die Möglichkeit, das Vorhaben tatsächlich in die Tat umzusetzen. Vergessen Sie hierbei nicht, dass Sie die notwendigen Ressourcen für Veränderung bereits in sich tragen oder sich andernfalls zunächst eine passende Grundlage schaffen sollten.

Terminiert: Ihre Ziele sollten immer zeitlich terminiert sein. Bei Neujahrsvorsätzen ist diese Terminierung relativ eindeutig, da sie jeweils für ein Jahr gelten. Dennoch sollten Sie, wenn möglich, Daten für Zwischenziele setzen, um ein gutes Zeitmanagement zu begünstigen und Handlungsdruck am Ende des Jahres zu verhindern.

Halten Sie sich bei der Setzung Ihrer Neujahrsvorsätze und generell bei neuen Zielen an diese fünf Kriterien, werden Sie sich mit Spaß und Motivation auf die Einhaltung Ihrer Ziele konzentrieren können und erfolgversprechend in das nächste Jahr starten.

Das Team von Rehbein personal coaching wünscht Ihnen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2016.


Besuchen Sie unsere Abendseminare im nächsten Jahr: