Kreative Charaktereigenschaften

kreative Charaktereigenschaften

Ob im Beruf, beim Sport oder in der Freizeit, es ist immer beeindruckend, welche Ideen andere Menschen scheinbar mühelos entwickeln. Es ist zu beobachten, dass einige Personen in einer Gruppe eine andere Denkweise haben und so kreative Lösungsvorschläge unterbreiten können, die genauso abstrakt wie genial erscheinen. Leider ist nicht jeder Mensch so einfallsreich oder sieht Möglichkeiten, Gegenstände zu zweckentfremden, um damit eine individuelle, kreative Lösung zu finden. Der US-Psychologe Mihaly Csikszentmihalyi hat sich die Frage gestellt, was einen kreativeren Menschen ausmacht und ist auf interessante Ergebnisse gestoßen.

Persönlichkeiten, denen viel Kreativität zugeschrieben wird, weisen eine Besonderheit bei den Charaktereigenschaften auf: Komplexität. Csikszentmihalyi fand heraus, dass diese Menschen viele gegensätzliche Eigenschaften aufzeigten. Um dieses Phänomen zu veranschaulichen, werden im Folgenden einige Beispiele genannt:

Energiegeladen und ruhebedürftig: 

Sie sind oft euphorisch, wirken höchst dynamisch und können sich über mehrere Stunden fokussiert mit einer Aufgabe beschäftigen. Dennoch sind sie nicht hyperaktiv, denn ihre Freiheit nutzen sie, um sich zu entspannenund die Batterien wieder aufzuladen.

Verspielt und diszipliniert:

Eine Haupteigenschaft von kreativen Menschen ist ihre Verspieltheit in Form von Originalität. Anstatt „warum?“ fragen sie sich eher „warum eigentlich nicht?“. Im Gegenzug dazu können sie aber auch konzentriert bis spät in die Nacht an einer Aufgabe arbeiten, wenn diese fertig werden muss.

Fantasiereich und realitätsbewusst: 

Fantasiereichtum ist ebenso essenziell für Kreativität, wie die Verspieltheit, denn sie verhilft zu innovativen Ideen. Den Bezug zur Realität dennoch aufrecht zu halten und sich bewusst zu machen, ob die Idee umsetzbar ist, stellt die Stärke eines jeden kreativ-innovativ denkenden Menschen dar.

Introvertiert und extrovertiert: 

Kreative Menschen sind überraschenderweise sowohl intro-, als auch extrovertiert. Sie können sich Situationen anpassen und wissen, wann welches Verhalten angebracht ist. Sie können in sich gekehrt sein, um nachzudenken oder anderen in einer Gruppe den Vortritt zu lassen. Sie können aber auch bei der Präsentation ihrer Idee aus sich heraus kommen und voller Elan einen Vortrag halten. 

Nicht klassische Geschlechterrollen:

In Gesprächen mit Probanden stellte sich heraus, dass kreative Mädchen auffällig oft dominanter und taffer waren, als Probandinnen, die weniger Kreativität aufwiesen. Jungen waren im Gegenzug wesentlich sensibler und nicht so aggressiv wie andere Jungen im selben Alter. Die Probanden hatten die vorteilhaften Eigenschaften beider Geschlechterrollen angenommen.

Diese Information hilft bei der Teambildung, die Rollenverteilung besser zu strukturieren. In jedem Team sollte mindestens ein kreativer Kopf sein, um über sich hinaus zu wachsen. Betrachten Sie Ihre Mitarbeiter im Unternehmen. Finden Sie bei Einigen die oben aufgeführten Aspekte wieder? Vielleicht können Sie anhand dieser Informationen neue Teams zusammenstellen. Einen kreativen Kopf braucht jedes Team, um auf innovative Ideen zu kommen und dadurch neue Wege für eine exzellente Zukunft zu beschreiten.

Wollen Sie wissen, wer in Ihrem Unternehmen passende Charaktereigenschaften aufweist? Suchen Sie Wege, um Ihrer Firma einen frischen Aufwind zu verleihen? Dann ist das Team von Rehbein personal coaching genau der richtige Ansprechpartner für Sie.